Schaulust M E N U

Jazzahead! - Italian Clubnight 2024

Freitag, 12. April 2024 um 19:00 Uhr (Einlass 18:30)

ITALIAN CLUBNIGHT Powered by MIDJ-Musicisti Italiani di Jazz / Ministero della cultura / Siae

1 TICKET - 1 NACHT: JAZZAHEAD! CLUBNIGHT IN BREMEN

Seit 2011 präsentiert die jazzahead! im Rahmen ihrer CLUBNIGHT Jazz und verwandte Musik in der Bremer Innenstadt für ein überwiegend regionales Publikum. Jedes Jahr beteiligen sich rund 35 Spielstätten an der beliebten langen Jazznacht, die auch 2024 wieder am Freitagabend der Messe stattfinden wird. Clubs, Bars, Theater, Museen, Kirchen und Hotels - sie alle werden in dieser Nacht zu Live-Locations. Ein CLUBNIGHT-Ticket ermöglicht den Zutritt zu allen Veranstaltungsorten. Fachteilnehmer:innen der jazzahead! können dieses Ticket zu einem reduzierten Preis erwerben.

Tickets hier

Federico Nuti - InFormal Setting

19:00-19:20

Der Pianist und Komponist Federico Nuti gründete die Band mit der Idee, die Feinheiten und Subtilitäten zu erforschen, die dort zu finden sind, wo sich improvisatorische Freiheit und formale Struktur überschneiden. Tatsächlich ist diese Musik stark von den Avantgarde-Bewegungen in der europäischen und nordamerikanischen Musik geprägt, was Nuti in den Mittelpunkt einer vitalen Strömung des zeitgenössischen Jazz stellt, die sich derzeit in Italien entwickelt. Neben dem Pianisten gehören der Gruppe vier der markantesten Stimmen der aufstrebenden Generation Italiens an: Jacopo Fagioli an der Trompete, Francesco Panconesi am Tenorsaxophon, Amedeo Verniani am Kontrabass und Mattia Galeotti am Schlagzeug. Was wie ein klassisches Trompeten-Tenor-Klavier-Kontrabass-Schlagzeug-Quintett anmutet, wird dank der außergewöhnlichen kompositorischen Vision des Leiters und der herausragenden kreativen Persönlichkeiten der fünf jungen Musiker auf den neuesten Stand gebracht. Das Wort "formell" bedeutet in der Regel die Einhaltung festgelegter Formen und Anforderungen, während sein Gegenteil etwas Ungezwungenes und Spontanes bezeichnet. InFormal Setting ist ein Raum, in dem diese Aspekte in der Musik koexistieren, ein offener Rahmen, der die Gegensätze vereint und ständig wechselnde Bilder formt und unterstützt.

Line-Up: Francesco Panconesi (ts), Jacopo Fagioli (tpt), Amedeo Verniani (b), Mattia Galeotti (d), Federico Nuti (p and Compositions)

MIRIAM FORNARI - MORA

19:35-19:55

Das musikalische Projekt von Miriam Fornari basiert auf einer unermüdlichen Suche, die darauf abzielt, ihre eigene Identität durch die Schaffung eines unverwechselbaren Klangs zu enthüllen. Ein neuer, erkennbarer und aufrichtiger Klang, der durch die unendlichen Kombinationen von akustischen und elektronischen Instrumenten und der sie umgebenden Stille entsteht, ein Dialog zwischen Leere und Fülle, Gesagtem und Ungesagtem, Bewusstsein und Unterbewusstsein. Miriam Fornari (Assisi, 1995) ist Pianistin, Sängerin, Keyboarderin und Komponistin. Sie erhielt ihre musikalische Ausbildung an der Jazz-Universität Siena und ihre Diplomarbeit "La ricerca del Silenzio" (Die Suche nach der Stille) wurde 2020 von Morlacchi editore veröffentlicht. Sie arbeitet mit verschiedenen Projekten der italienischen Musikszene, darunter /handlogic, Elle trio, Marta Capponi.

Line-Up: Miriam Fornari (voc, p, synthesizers), Ruggero Fornari (g), Joe Rehmer (el-b), Evita Polidoro (d, voc

Piranha

20:10-20:30

Piranha ist ein kollektives Trio, das seit Frühjahr 2017 aktiv ist. Seine Größe hat sich im Laufe der Jahre verändert, vom Duo zum Quartett. Die Band arbeitet an Eigenkompositionen, in denen geschlossene und offene Formen einander gegenübergestellt werden.
Ihre Musik kommt zu einem vielfältigen, aber ausgewogenen Sound, der Jazz, Kammermusik, außereuropäische Musik und Minimalismus mischt. Geschriebenes und improvisiertes Material haben den gleichen Stellenwert, und die Notwendigkeit, mit festem und extemporärem Material umzugehen, treibt die Band durch die Erforschung neuer Notationen an, um ihren musikalischen Willen voll zum Ausdruck bringen zu können. Im September 2021 veröffentlicht Piranha sein erstes Album, Piranha, für das portugiesische Label Habitable Records. Ebenfalls für Habitable Records veröffentlicht Piranha im Frühjahr 2024 sein zweites Album All Ways.

Line-Up: Federico Calcagno (cl), Filippo Rinaldo (p, octatrack), Stefano Grasso (d, vib)

TENDHA

20:45-21:05

Tendha ist eine Band aus Mailand, die im Jahr 2020 gegründet wurde. Die Band besteht aus Giulia Vallisari und Mariano Ciotto an Gesang und Synthesizern, Arturo Garra an der Bassklarinette und Fabrizio Carriero am Schlagzeug. Ihr Sound ist eine Mischung aus Prog-Rock, Jazz und Tanzmusik. Die Kompositionen der Band Kompositionen sind von 8-Bit-Videospiel-Soundtracks inspiriert. Tendha hat zwei Singles veröffentlicht, "Tendha" und "Penguin Epic", die 2021 bzw. 2023 erschienen sind. Sie haben an mehreren Festivals teilgenommen, darunter Jazz All'Aquila, NovaraJazz, JazzMi und Milano Music Week. Im Jahr 2022 gehörten sie zu den Protagonisten des Take Five Festivals als musikalischer Vorschlag des Produktionszentrums WeStart und gewannen 2022 den NuovoImaie Preis.

Line-Up: Giulia Vallisari (Voc/Syn), Mariano Ciotto (Voc/Syn), Luca Pissavini (b), Fabrizio Carriero (d)