Schaulust

Jeder Euro zählt!

Foto

Foto

 

 

Foto

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto

 

 

 

Foto

Finanzierung

2011  bis heute

Die Schaulust ist ein Verein und trägt sich selbst. Eine institutionelle, öffentliche Förderung gibt es nicht. Die Unmengen an Arbeit, die das Projekt verlangt, basieren bislang auf vollem ehrenamtlichen Engagement des Schaulust-Teams, d. h. komplett unbezahlt und zusätzlich zum eigentlichen künstlerischen Broterwerb jedes Einzelnen. Die Nutzerpreise sind so knapp wie möglich gehalten und decken die reinen Unkosten. 

Der große Umbau 2011 von einer alten, schmutzigen, kalten Halle zum Theater- und Veranstaltungsraum wurde aus privater Tasche der sechs Betreiber und per Crowdfunding gestemmt. Außerdem gab es Sponsoren  wie webstage und stv-Grafik, Sachspenden, sowie viele, freiwillige Helfer, die uns tatkräftig unterstützt haben. Die Zuschauersitze wurden – wie man sehen kann – nach und nach von unserem Publikum gespendet! 

Du willst uns unerstützen? Jeder Euro ist willkommen! 

 

aktuell: 1000 x 2 Euro

Wir suchen 1000 Personen oder Gruppen, die der Schaulust monatlich 2 € spendieren.

Die aktuelle Crowdfunding-Aktion der Schaulust! Alle Infos zur Aktion hier

 

2013: Die Schaulust ist „Kreativer Leuchtturm”

Förderung durch die WFB

Beim Wettbewerb „Kreative Leuchttürme“ der WFB –Wirtschaftsförderung Bremen wurde die Schaulust 2013 als Leuchtturm-Projekt ausgewählt. Darüber freuen wir uns sehr! Mit dem Fördegeld konnten dringend notwendige Sanierungsarbeiten in den alten Gemäuern umgesetzt werden. Nun gibt es z.B. neben einer neuen, leistungsstärkeren Heizungsanlage, gedämmte Decken, ein barrierefreies WC, marode Wasserleitungen wurden ersetzt, die Elektrik verbessert und zentriert, Notausgänge vergrößert, ein Foyer geschaffen und in Veranstaltungstechnik investiert. 

Fotos vom Umbau gibt es hier
Alle 8 ausgewählten "Kreativen Leuchttürme der Kltur- und Kreativwirtschaft Bremen" gibt es hier in den Videos!
 

2011-2013: Aktion Schleudersitz

Spende der Schaulust einen Zuschauersitz!

Mit der Aktion "Zuschauer-Schleudersitz" konnten mittlerweile alle Stühle refinanziert werden. Jeder Stuhl in der Schaulust trägt nun einen oder mehrere Namen! Wir freuen uns riesig, dass es so viele Unterstützer gibt, die allen Schaulustigen einen Sitz spendiert haben!

DANKE!!! 

 

2011: Crowdfunding

das Gründungsjahr
40 Kleinkreditgeber ermöglichen die Schaulust
die Leih- und Schenkgemeinschaft
ein Modell der GLS Bank

2 Monate nach Eröffnung waren sie bereits gefunden: 40 Personen, die als GLS-Kleinsponsor der Schaulust auf die Sprünge helfen! Wir freuen uns sehr über diese Unterstützung, Eure Begeisterung für das Projekt und Euer Vertrauen!  Herzlichen Dank!

Mehr zur GLS und diesem Finanzierungsmodell unter
www.gls.de/unsere-angebote/finanzierungen/kultur.html